Protokoll der Jahreshauptversammlung 18.03.2017 von SV- Wiener und Budapester Tümmler Gr. Rheinland.

                                     Protokoll der Jahreshauptversammlung 18.03.2017.

Protokoll der Jahreshauptversammlung  des Sonderzuchtverein der Wiener und Budapester

Tümmler Gr.Rheinland.

Beginn : 14.00 Uhr

Ort : Vereinsheim der Kleinzuchtanlage Mönchengladbach.

Tagesordnung.

1. Begrüßung und Regularien.

2. Mitteilungen.

3. Genehmigung der Niederschrift der JHV 2016.

4. Jahresbericht :

    a. 1 Vorsitzender

    b. Zuchtwartes

    c.  Kassenbericht zu 3-5.

5. Aussprache zu 3-5.

6. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Kassierers und Vorstandes.

7. Wahlen:

    a.1.Vorsitzender

    b.1.Schriftführer

    c.Kassenprüfer 2018.

8. Aktvitäten in 2017.

    a.Gruppen - Sonderschau 2017.

    b.Haupt - Sonderschau.

9. Anträge und Wünsche.

10. Verschiedenes.

        1. Begrüßung und Regularien.

Erster Vorsitzender Andreas Oldak begrüßte zur Eröffnung alle Mitglieder vor Ort. Die Anwesenheit wurde schriftlich erfasst.

        2. Mitteilungen.

Entschuldigt und evrhindert waren O.Mesche, M.Jagoda, R.Kämper und A.Müller.

Die Tagesordnungspunkte wurden beschlossen.

        3.Genehmigung der Niederschrift der JHV von 17.09.2016.

Das Protokoll 09/2016

wurde verlesen und einstimmig genehmigt. Einblick kann auf der Webseite genommen werden.

        4.Bericht des ersten Vorsitzender/Bericht des Zuchtwartes.

1.Vorsitzender A.Oldak verlass ein Brief von Steffen Kraus betreffend der Zustimmung auf der Jahreshauptversammlung der VDT in Suhl zu der

Abwahl von Zuchtfreund Köhnemman. Die Annahme dieser Erklärung von Steffen Kraus wurde einstimmig akzeptiert. Die Hinweise auf die Wichtig-

keit der Präsenz auf den Ausstellungen sowie die Möglichkeit von Werbung des SV durch die Webseite oder  Plakate auf den Veranstaltungen

wurde diskutiert.

         5.Aussprache zu 3 - 5.

         6.Bericht der Kassenprüfer/Antrag auf Entlastung des Vorstandes.

Das Ergebnis der Kassenprüfung war ohne Beanstandung. Die Entlasung des Kassierers erfolgte einstimmig. Ebenfalls wurde dem Vorstand

einstimmig Entlastung erteilt.

        7.Wahlen.

1.Vorsitzender Andreas Oldak und 1.Schriftführer Martin Jagoda wurden von M.Haack zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die Wiederwahl wurde ein-

stmmig abgeschlossen. Die Wahl des Kassenprüfer für 2018 wurde auf den Tag der Kassenprüfung verlegt. Somit kann die Wahl unter der

Anwesenheit erfolen.

        8.Aktivitäten 2017.

Der  Termin für die Sommertagung wurde auf 16.09.2017 für 11.00 festgelegt.

        9.Anträge und Wünsche.

Keine.

        10.Verschiedenes.

Die Augenfarbe der Budapester Kurzen wurde besprochen.

Alle haben sich bei Familie Böhm für das gespendete Essen bedankt.

   1. Schriftführer 

   Martin Jagoda

  

 

 

« Zurück zur Übersicht